Besucherzentrum

Jeden Tag kümmert sich ein engagiertes Team von Tierärzten, Tierpflegern und aus der ganzen Welt kommenden Ehrenamtlichen um in Not geratene Robben. Während Ihres Besuchs werden Sie einige von ihnen kennenlernen und bei der Arbeit beobachten. Wussten Sie schon, dass Sie mit Ihrem Besuch unsere Arbeit unterstützen?

Unsere Arbeit

Während Ihres Besuchs erhalten Sie einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen unserer Robbenpflege. Bei einem Rundgang erfahren Sie alles darüber, wie die Robben aufgenommen, gepflegt und wieder ausgewildert werden. Neben unseren Kollegen aus dem Besucherzentrum werden Sie auch Robbenwächter, Tierpfleger, Tierärzte und natürlich die aus der ganzen Welt kommenden Ehrenamtlichen treffen. Stellen Sie ihnen gleich vor Ort Ihre Fragen. Sie werden ihnen sehr gerne antworten.

Tagesprogramm

Außer den Robben zu beobachten, organisieren wir auch alle möglichen Aktivitäten im Besucherzentrum. Das hängt von der Saison ab. Klicken Sie auf die untere Seite, um zu sehen, welche Aktivitäten angeboten werden.

Welche Robbenarten können Sie im Krankenhaus sehen?

In den Niederlanden leben zwei Robbenarten: Seehund und die Kegelrobbe. Beide Arten werden im Seehundzentrum betreut. Das Wohl der Tiere steht immer an erster Stelle. Wir behalten einen Seehund niemals länger als notwendig im Zentrum, nur damit mehr Tiere für die Besucher zu sehen sind. Das bedeutet, dass die Anzahl der sich im Zentrum befindenden Robben schwankt und es manchmal sehr ruhig im Seehundzentrum ist.

Die Pflege der Robben

Die Robben werden im Seehundzentrum Pieterburen in drei verschiedenen Pflege-Phasen versorgt. Ihr Zustand bestimmt, in welchem Stadium sie sich befinden. Können sie bereits eigenständig fressen oder brauchen sie noch Hilfe? Und was ist mit Medikamenten? Durch die Fenster in den Quarantäneeinheiten können Sie unser Team bei der Intensivpflege in Phase 1 beobachten. In Phase 2 können die Robben fast ganz allein fressen und in Phase 3 schießen sie mit enormer Geschwindigkeit durch das Wasser. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich selbst!

VR-Erlebnis

Wissen Sie, was zu tun ist, wenn Sie in freier Wildbahn auf eine Robbe treffen? Mit aufgesetzter Brille befinden Sie sich plötzlich inmitten von Seehundmüttern und ihren Jungtieren. Erleben Sie Ihren eigenen Einfluss auf die Natur und lernen Sie, was zu tun ist, wenn Sie einen Welpen am Strand liegen sehen.

Spielplatz Wattenmeer

Auf der Rückseite unseres Geländes befindet sich der Wattspielplatz. Dies ist ein Spielplatz, auf dem man mit Seilen von Insel zu Insel klettern kann. Vergiss nicht, Deine Schuhe auszuziehen, da diese schmutzig werden könnten! Spiel im Wasser oder zieh ein Netz durch das Wasser, um zu sehen, was darin wirklich lebt. Fertig mit dem Herumtollen? Dann gibt es auch einen Platz, um sich denn Sand abzuspülen.

Eine Robbe melden. Haben Sie eine in Not geratene Robbe gesehen? Rufen Sie 144 an (24 Stunden am Tag erreichbar) Lesen Sie mehr.