KONDITIONEN FÜR EINE EXKLUSIVE AND FÜR EINE KOMPLETTE ADOPTION

Eine Adoption ist ein wichtiger Teil der Genesung einer Robbe. Sowohl bei einer exklusiven als auch bei einer vollständigen Adoption werden große Summen gespendet. Deshalb möchten wir Ihnen deutlich machen, was Sie vor, während und nach dem Adoptionsprozess erwarten können.

Dauer der Rehabilitation

Die durchschnittliche Rehabilitationszeit einer Robbe beträgt 2 bis 3 Monate. Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Adoptivrobbe während dieser Zeit zu besuchen. Sie können einen Termin dafür telefonisch (0595-526526) oder per E-Mail (donatie@zeehondencentrum.nl) vereinbaren. Wir arrangieren gerne, dass einer unserer Mitarbeiter mit Ihnen spazieren geht und Ihnen die Rehabilitation Ihrer adoptierten Robbe erklärt.

Auswilderung der Ihren adoptierten Robbe

Als Adoptant möchten wir Sie einladen, bei der Auswilderung Ihrer adoptierten Robbe dabei zu sein. Wir werden dafür zwei Plätze reservieren. Wenn Sie möchten, dass mehr als eine Person an der Freisetzung teilnimmt, kann dies in Absprache (rechtzeitig) und gegen einen Aufpreis vereinbart werden.

Wann ist die Auswilderung?

Robben werden freigelassen, wenn sie unser Freilassungsprotokoll erfüllen: Die Robbe muss gesund sein und sich selbst versorgen können.

Die Interessen den Robben stehen immer an erster Stelle. Genesene Patienten bleiben daher nie länger als nötig in der Unterkunft. Daher können wir nicht im Voraus festlegen, wann ein Siegel freigegeben wird. Außerdem hängt der geplante Termin von den Gezeiten, dem Wetter und der Verfügbarkeit von Schiffen und Personal ab.

Im Durchschnitt geben wir 1-2 Wochen im Voraus bekannt, wann (und wo) die Robbe veröffentlicht wird. Sie werden dann angerufen oder per E-Mail kontaktiert und eingeladen, sich uns anzuschließen. Bei starkem Wind oder schlechtem Wetter kann die Veröffentlichung abgesagt werden. Dies wird spätestens einen Tag vor dem geplanten Veröffentlichungstermin bekannt gegeben. Selbstverständlich werden Sie davon in Kenntnis gesetzt.

Was ist, wenn ich nicht teilnehmen kann?

Wenn Sie bei der Auswandering Ihrer adoptierten Robbe nicht dabei sein können, laden wir Sie zu einer anderen Auswilderung ein. Außerdem machen wir Fotos von der Freilassung Ihrer adoptierbaren Robbe und stellen sie Ihnen kostenlos zur Verfügung.

Kann mein Hund an der Freilassung teilnehmen?

Hunde: Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, können Sie Ihren Hund in manchen Fällen mitnehmen. Der Hund darf nicht von Bord gehen. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf.

Auswilderung bei einer kompletten Adoption

Bei einer komplettes Adoption können Sie eine Privatauswanderung organisieren und bis zu 30 Gäste mitbringen. Normalerweise werden die Robben auf einer Sandbank bei Schiermonnikoog ausgesetzt. Vom Hafen Lauwersoog aus fahren wir dann mit dem Schiff ins Wattenmeer. Um die Kosten für das Boot zu decken, verkaufen wir auch Tickets an Gäste, die mitfahren möchten.

Was passiert, wenn Ihre adoptierte Robbe während der Pflegezeit stirbt?

Das Seehundzentrum ist ein Krankenhaus für Robben. Trotz unserer Bemühungen, unseres Wissens und unserer Erfahrung kann es vorkommen, dass ein Siegel nicht überlebt. Als Adoptant werden Sie natürlich informiert, wenn Ihre adoptierte Robbewährend der Rehabilitation stirbt.

Als Adopter haben Sie dann die Wahl zwischen den folgenden Optionen:

  1. Wir bieten Ihnen eine neue Robbe zur Adoption an. Dadurch wird das Adoptionsverfahren neu gestartet. Es fallen keine Kosten an.
  2. Sie möchten keine neue adoptierbare Robbe, aber Sie möchten bei der Auswilderung der Robbe dabei sein. Wir werden dies gemeinsam mit Ihnen arrangieren.

Haben Sie noch Fragen? Dann kontaktieren Sie uns bitte. Sie können dies telefonisch unter 0595 - 526 526 oder per E-Mail tun: donatie@zeehondencentrum.nl

Eine Robbe melden. Haben Sie eine in Not geratene Robbe gesehen? Rufen Sie 144 an (24 Stunden am Tag erreichbar) Lesen Sie mehr.