In der Quarantäne befinden sich Seehunde, deren Versorgung größte Sorgfalt von den Tierpflegern erfordern. Sie befinden sich in der ersten Phase der Rehabilitation, sind sehr schwach und können noch nicht alleine essen. Viermal täglich kommen die Tierpfleger, um den Robben Fischbrei zu geben und den Gesundheitszustand der Tiere zu überprüfen. Vom Besucherzentrum aus können Sie den ganzen Tag in die Quarantänestation schauen und mit etwas Glück auch den Tierpflegerinnen bei der Arbeit zusehen!

quarantaine 01

hashtag